Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Cleo T. - And Then I Saw A Million Skies Ahead

Cleo T. - And Then I Saw A Million Skies Ahead
Rent A Record Company/H'art
Format: CD

Ihr Debüt ließ sich die inzwischen in Berlin lebende Französin Cleo T. noch von Indie-Guru John Parish produzieren. Als es um die Realisation des neuen Projektes ging, wurde aber schnell deutlich, dass dessen eher abrasiver Ansatz ungeeignet erschien - und so schloss sich Cleo T. mit dem italienischen Soundfrickler Ed Cianfanelli alias Rodion zusammen, um sie bei dem nun vorliegenden Gesamtkunstwerk zu unterstützen. Inspiriert von Philosophen und Künstlern quer durch die Kulturgeschichte erschuf Cleo T. - mit der Hilfe zahlloser Gäste - zum einen das neue Album (das eine Art Slow-Core-Weltmusik-Pop propagiert), das aber auf der anderen Seite nicht alleine im luftleeren Raum steht, sondern im Zusammenhang mit einer multimedial angelegten Präsentation mit Tanz, Malerei, digitale Elemente und der Musik zu sehen ist.

Die Musik selbst kommt atemberaubend unberechenbar daher, bewegt sich für Pop-Musik mit Club-Affinitäten in einem irritierend entschleunigten Mid-Tempo-Bereich und inkludiert so ziemlich alles, was weltmusikalisch denkbar ist. So findet Afrikanisches, Karibisches, Slawisches, Fernöstliches und sogar Gospel-Anleihen und Chanson-Anleihen ihren Platz in einem multilingual dargebotenen Pop-Ambiente. Obwohl "And Then..." nominell durchaus aus Pop-Scheibe durchgeht, verströmt das Ganze (selbst als "bloßer" Tonträger) so die Aura von etwas Größerem, von dem es sich lohnt, sich länger damit zu beschäftigen.



-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.cleotmusic.com



Cleo T.


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister