Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Dirty Sound Magnet - Western Lies

Dirty Sound Magnet - Western Lies
Nois-O-Lution/Soulfood
Format: CD

"We don't play classic Rock 'n' Roll anymore. We play Creative Rock." So schreiben es Dirty Sound Magnet recht selbstbewusst auf ihrer Facebook-Seite. Und haben damit tatsächlich nicht ganz unrecht. Denn typisch ist das nicht. Wirklich super-kreativ aber leider auch nicht. Nicht mal super...

Die drei Schweizer, die zuvor mit einem vierten Mann (Didier Coenegracht) am Mikro musizierten und nun ihr "zweites Debüt" veröffentlichen, spielen sich durch ein recht wirres, zuweilen anstrengendes Album mit Ausflügen ins Progressive, Psychedelische und manchmal auch Bluesige und Alternativerockige. Dabei wird immer versucht, ein bisschen aus dem Raster zu fallen, eben kreativ zu sein. Manchmal indem sie einfach nur auf den Putz hauen (das schnelle, fast schon euphorische "Homo Economicus" ist schon ziemlich stark), das Tempo radikal drosseln und mit verdrogten Gitarren nerven ("Western Lie"), später einfach Lärm machen (langweilig: "And Then We Die") oder einen auf Simon & Garfunkel machen ("My Dolly Bird"), manchmal und öfter auch, wenn sie piepen und fiepen, fuzzen und klimpern, hier ein Effekt, dort ein Soundschnipsel. Wir sind kreativ, wir sind anders, wir sind so dirty. Sicher, meistens und hier ganz besonders ist es Geschmacksache, manche werden in Dirty Sound Magnet total findige Musiker, außergewöhnliche Songwriter, extrem innovative Zeitgenossen erkennen. Ich gehöre leider nicht dazu.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister