Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Penguin Cafe - The Imperfect Sea

Penguin Cafe - The Imperfect Sea
Erased Tapes/Indigo
Format: CD

Das Penguin Cafe ist Arthur Jeffries Hommage an das legendäre Penguin Cafe Orchestra, das weiland von seinem Vater, Simon Jeffries betrieben wurde - und somit eines der wenigen Beispiele für eine musikalische Erbdynastie. Freilich ist das Penguin Cafe nicht automatisch gleichzusetzen mit dem Penguin Cafe Orchestra, denn Arthur Jeffries verfolgt einen ganz anderen Weg als Simon Jeffries und verzichtet vollständig auf die Jazz-Elemente, die das Projekt seines Vaters maßgeblich auszeichnete. Stattdessen gibt es hier organische Treatments von Cover-Versionen aus einem zuvor elektronischen Umfeld (von Kraftwerk oder Simian Mobile Disco) sowie eigene Arbeiten, die sich der gleichen Elemente bedienen (gerne z.B. minimal- und kammermusikalische Streicher-Passagen, behandelten Pianos oder psychedelischen Exkursionen auf Loop-Basis), aber rhythmisch tatsächlich in eine Club- oder Dance-Richtung zielen. Auf dem Ambient-Label Erased Tapes ist das Penguin Cafe dennoch passend platziert, da das Ganze unter dem Strich in eine transzendente Soundtrack-Richtung zielt. Insgesamt ist das eine durchaus schlüssige und dennoch interessante Fortführung des Pinguin-Konzeptes (der Pinguin steht für eine Identität, die sich einer sich verändernden Umgebung anpasst).


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
penguincafe.com



Penguin Cafe


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister