Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Motionless In White - Graveyard Shift

Motionless In White - Graveyard Shift
Roadrunner Records/Warner Music
Format: CD

Aussehen? Auftreten? Drumherum? Egal, vergessen, beachten wir nicht. Denn die Musik bockt hier ganz außerordentlich. Motionless In White hauen ordentlich auf den Putz und liefern ein ganz, ganz feines modernes Metal-Album mit einer Menge mehr ab. Von Industrial über Metalcore bis zu kajalfarbigem Emo und Nu Metal gibt es nämlich hier einiges zu entdecken. Und das nicht wild durcheinander, sondern zu einer ziemlich runden Sachen zusammengefasst. Respekt.

Seit zwölf Jahren gibt es die Band nun schon, jetzt liefert sie endlich ab. Jetzt hat sie tolle Songs wie das hoch eingängige Core-Monster "570" geschaffen, jetzt spielt sie gekonnt mit Beats und Nu Metal-Gitarren und macht daraus den wuchtigen Opener "Rats", jetzt macht sie einen klasse Song mit Korn-Sänger Jonathan Davis ("Necessary Evil"). Und eben noch viel mehr. Dazu zocken sie emotional-poppige Sachen wie "Untouchable" oder "Voices" (so könnten Papa Roach heute klingen, wenn sie noch wissen würden, wie es geht...), von Manson "inspirierte" Industrial-Nummern ("Loud (Fuck It)") oder euphorisch-prügelnde Metalcore-Hymnen wie "The Ladder". Und ja, Hymnen, das sind so tolle Lieder und die sind so toll, dass all der Horror-Schnickschnack, das ganze Auftreten und die optischen Lächerlichkeiten überhaupt nicht mehr stören. Dicken Respekt, wir verneigen uns... und das hätte man sich auch niemals vorstellen können - vor Motionless In White.



-Mathias Frank-


Video: "Loud (Fuck It)"
Video: "570"
Video: "Eternally Yours"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister