Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Charlatans - Different Days

The Charlatans - Different Days
BMG Rights Management/Pias/Rough Trade
Format: LP

Abgeschrieben worden sind The Charlatans schon des Öfteren, aber irgendwie hat sich die Institution aus alten Madchester-Rave-Zeiten immer wieder bekrabbelt. Selbst den Tod ihres Drummers und Gründungsmitglieds Jon Brookes vor rund vier Jahren hat die Band um Frontmann Tim Burgess inzwischen verwunden. Nachdem sie auf ihrem verständlicherweise betont gedämpften letzten Album, "Modern Nature" aus dem Jahre 2015, noch wie angezählte Boxer geklungen hatten, haben wir nun in der Tat die titelgebenden "Different Days".

Groove und Tanzbarkeit des beeindruckenden 13. Albums der Engländer erinnern an ihre Frühwerke, klanglich dagegen schaut die Band mit bruchlos verschraubten Versatzstücken aus Britpop und Psychedelia und immer wieder experimentellen Passagen - nicht nur bei den eingestreuten Spoken-Word-Nummern mit Burgess-Intimus Kurt Wagner (Lambchop) und Autor Ian Rankin - unbeirrt nach vorn. Mit Unterstützung von hochkarätigen Gästen wie Pete Salisbury (The Verve), Stephen Morris (New Order) und sogar Johnny Marr, der gleich einige Lieder mit seinem unverkennbaren Gitarrensound veredelt, ist zum Glück auch die zuletzt manchmal schmerzlich vermisste Eingängigkeit in die Lieder der Band zurückgekehrt. Keine Nummer unterstreicht das besser als die spürbar an die 90er-Jahre-Glanzzeit anknüpfende Single "Plastic Machinery" - fraglos der einprägsamste Charlatans-Song der letzten zehn Jahre.



-Carsten Wohlfeld-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister