Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The One Hundred - Chaos & Bliss

The One Hundred - Chaos & Bliss
Spinefarm/Universal
Format: CD

Vor drei Jahren erschien ihre erste EP, jetzt gibt es das erste Album. Und dieses Album ist eine Macht, ein Monster, ein großartiges Stück Musik. "Chaos & Bliss" ist hemmungslos, angstfrei und verrückt, es ist so mutig wie lächerlich und genau deshalb so gut. Denn The One Hundred wildern hier durch die Stile und reanimieren ganz nebenbei ein längst verschollenes Genre. Cross-Over. Rap-Metal. Limp Bizkit-Style. Nur besser, nur viel besser. Und nur: mehr.

Wenn sie mit "Dreamcatcher" eröffnen, will man erst gar nicht glauben, was die Briten hier abliefern. Diese großartigen, diese brettharten Riffs, diese wunderbare Old School-Attitüde, diese ausgekotzten Raps und Vocals. Oder: Korn trifft Skindred trifft Enter Shikari trifft Beastie Boys. Uff. Und doch ist der Song irgendwie anders, fieser, aktueller, bei aller Old Schooligkeit unfasslich enthusiastisch und modern. Der Wahnsinn. Und wahnsinnig geht's weiter, "Monster" groovt wie Sau, "Disengage" macht es mit Tempo, nicht nur "Fake Eyes" spielt gekonnt mit Elektronik, "Boomtown" mit Pop und weiblichen Vocals und "Blackjack" kommt plötzlich mit The Prodigy-Beats um die Ecke. Wahnsinn, fast überall, famoses erstes Album.



-Mathias Frank-


Video: "Monster"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister