Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Prong - Zero Days

Prong - Zero Days
Steamhammer/SPV
Format: CD

Jedes Jahr ein neues Prong-Album? Könnten wir uns dran gewöhnen. "Zero Days" ist das vierte Album in vier Jahren - und es ist das nächste ziemlich tolle Album. Es ist klassisch Prong, ganz schön hart, ganz schön mitreißend und ganz schön einzigartig.

Denn welche Band klingt wie Prong? Keine. Doch was spielen Prong? Für Metal sind sie fast ein wenig zu viel Hardcore, für Hardcore dagegen viel zu viel Metal, für Rock viel zu hart und am Ende stellen wir fest: Sie sind Prong. Einzigartig. Hier gleich 13 mal und jeder einzelne Song ist ein Fest. Die vorab veröffentlichte Single "Divide And Conquer" geht als neue Hymne, neues Lieblingslied durch, davor eröffnet "However It May End" brachial und verbindet der Titeltrack Thrash-Momente mit Prongscher Eingängigkeit, dahinter preschen auch "Forced Into Tolerance" und "Operation Of The Moral Law" mächtig vor, ehe sie vom schleppenden "Self Righteus Indignation" oder dem fast schon sanften "Rulers Of The Collective" eingeholt werden. Oder um es mit den Worten von Tommy Victor zu sagen: "We have the anthems, the bangers, the thrashers, the grooves, everything that makes up a Prong record." Stimmt.



-Mathias Frank-


Lyric Video: "Divide And Conquer"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister