Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
The Dead Daisies - Burn It Down

The Dead Daisies - Burn It Down
Spitfire/SPV
Format: CD

Auf den Punkt? Bringt es John Corabi: "Dies ist ein Old-School-Rock-Album!" Wir ergänzen: Von einer Allstar-Truppe, die diesen Namen verdient. Bestehen The Dead Daisies doch aus Doug Aldrich (Whitesnake, Dio), Marco Mendoza (Whitesnake, Thin Lizzy), Deen Castronovo (Bad English, Journey), David Lowy (Red Phoenix, Mink) und eben John Corabi (Mötley Crüe, The Scream). Mehr Old School geht also nicht, mehr Rock N Roll auch nicht. Dafür aber: Hardrock, Classic Rock, alte Schule, von den 1970ern bis heute, 1990er Einflüsse, Alternative Rock, Soundgarden, Black Label Society, frühe Stone Temple Pilots. The Dead Daisies klingen auf diesem Album moderner denn je, sind trotzdem Old School, weil: John Corabi das sagt, sind mutig, aufregend - und sie haben Hits dabei. Eine ganze Menge arschlässiger Hits. Der Titeltrack mit seinem bluesigen Intro zum Beispiel ist einer, das moderne, kräftige "Rise Up" ein anderer. Ebenso das stampfende "Dead And Gone", das extra-kräftige "Can't Take It With You" oder die southernrockige Ballade "Set Me Free" mit ihrem Seattle-Of-The-Dog-Touch. Am Ende gefällt tatsächlich jeder der zehn Songs, weil jeder Song Rock N Roll ist, von Könnern, mit Leidenschaft, voller Ehrlichkeit. Oder wie es John Corabi noch mal auf den Punkt bringt: "Genießt es!". Tun wir.


-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister