Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Pears / Direct Hit - Human Movement

Pears / Direct Hit - Human Movement
Fat Wreck Chords/edel
Format: CD

Split-Alben sind schon eine tolle Idee und dieses hier ist ein besonders tolles Exemplar. Direct Hit und Pears teilen sich eine Platte. Beide Bands zimmern sechs Songs runter, covern sich dabei jeweils einmal gegenseitig und klingen trotz musikalischer Unterschiede wie ein wahres Traumpaar des Punkrock. Danke, Fat Wreck, danke, Bands.

Den Anfang machen Direct Hit, die rotzigen Pop-Punks aus Milwaukee, die hier herrlich ungestüm, ziemlich wüst und doch mit Gefühl und Pop-Verliebtheit zur Sache gehen. "Blood On Your Tongue" und "Open Your Mind" sind verdammte Hits und nicht ein bisschen weniger, "You Got What You Asked For" eine Minute allerfeinster Hardcore-Punk in Gesicht, das zum Teil gegrunzte "You're Boring" eine tolle neue Version des Pears-Songs - und der Rest ist auch super, durch die Bank euphorisch geballert, mit feinsten Melodien versehen, immer mitreißend. Und obendrauf der Maßstab für die anschließenden Pears - die an ihre direkten Vorspieler dann auch nicht ganz heranreichen. Wobei auch der Vier aus New Orleans, der demnächst übrigens mit Rise Against und Sleeping With Sirens durch deutsche Halle reist, mächtig abliefert und sechs tolle Songs wie "Misery Conquers The World", "Mollusk's Mouth" oder Direct Hit-Cover "The World Is Ending" beisteuert. Allesamt ebenfalls ziemlich deftig, auf den Punkt, zwischen Hardcore und Punk und ziemlich super, aber eben ohne die Direct Hitsche Vielfalt. Und auch wenn "Human Movement" natürlich zu keiner Sekunde ein Wettstreit ist, Direct Hit gewinnen knapp.



-Mathias Frank-


Audio: "Arduos Angel" (Pears)
Audio: "Blood On Your Tongue" (Direct Hit)


 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister