Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Compilation - The Early Days - Post Punk, New Wave, Britpop & Beyond

Compilation - The Early Days - Post Punk, New Wave, Britpop & Beyond
Unter Schafen Records/Alive
Format: CD

Als wir diese Compilation bereits im Mai ankündigten, machten wir uns ein paar Gedanken. Denn: Erst wundert man sich, dann freut man sich. Denn eine Compilation in Zeiten von YouTube, Spotify und persönlichen Playlisten? Muss man auch erstmal machen, ist tatsächlich eine gute Idee und wenn es das Ganze auch noch auf Vinyl gibt, eine noch bessere.

Und nun ist sie da, die Compilation aus dem Hause Unter Schafen Records, die Compilation, die auch 2017 Spaß macht, die einen schönen Abend macht, die man sich einfach mal gut am Stück anhören kann. Die man mag, wenn man Musik mag, Indie, Post-Punk, Pop und Wave und so. Und wenn man Musikhören mag. Ohne zu skippen, ohne zu überlegen, was als nächstes kommt, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Einfach auflegen, denn ja, natürlich erscheint das Ganze auch auf Vinyl, und Klassiker genau wie aktuellere Sachen hören, gekonnt compiliert, mit Liebe compiliert, gemeinsam von Unter Schafen Records und der Partyreihe King Kong Kicks. Und das bedeutet: Auf "Transmission" von Joy Division folgen The Cure mit "Jumping Someone Else's Train" und The Bravery mit "An Honest Mistake", nach "Two Steps, Twice" von Foals" dann kommen Ideal mit "Blaue Augen", Profil mit "Berühren" und Martha & The Muffins mit "Echo Beach" - und spätestens jetzt haben einige was Neues kennengelernt. Und so geht's weiter, dunkel, aber ziemlich bunt, groß und klein, alt und neu: Pixies, The Faint, Editors, Wire, Tuxedomoon, The Robocop Kraus, The Jesus & Mary Chain, Bauhaus, Crystal Castles und ein paar mehr. Am Ende sind es 22 Songs und wie es sich für eine gute Compilation gehört, feiern die einen die einen und die anderen die anderen Songs besonders massiv ab, finden manche die und die anderen die Lieder nicht ganz so geil - aber jeder hat dabei seinen Spaß, entdeckt und feiert, genießt und wertet, merkt sich und freut sich. Und das 2017, in Zeiten von YouTube, Spotify und persönlichen Playlisten.



-Mathias Frank-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2017 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister